Kaltgestellt – Intellektuelle in den Knast

Erich Loest und Gustav Just im Gespräch

    DIESE DVD BESTELLEN



    Diskussion zur Buchveröffentlichung vom 14. Juni 2007 in Berlin.
    Moderation: Christoph Links

    Atmosphäre nach dem XX. Parteitag der KPdSU mit der Rede von Chruschtschow, über Stalinismus und Personenkult, offene Diskussionszirkel speziell in der Redaktion des Sonntag, Hoffnungen und Diskussionen zur Demokratisierung des Sozialismus und eine Reform ohne Walter Ulbricht.

    Über Wolfgang Harich und Walter Janka, Demokratisierung in allen gesellschaftlichen Bereichen, über Harichs Memorandum, in dem er die Ideen, Vorschläge und Gedanken aus den gemeinsamen Gesprächen formulierte.

    Über Harichs Treffen mit dem sowjetischen Botschafter Georgi M. Puschkin, Harichs Westkontakte zum SPD-Ostbüro, Harich als Zeuge der Anklage, als Belastungszeuge, über möglichen Druck der Staatssicherheit, über Walter Jankas Hafterlebnisse und dessen Schuldzuweisungen an Harich, über die eigenen Hafterfahrungen.