Die Oktoberrevolution

    DIESE DVD BESTELLEN



    Diskussion über das Ereignis von 1917 mit Gregor Gysi, Oskar Negt und Ernest Mandel; über die Bedeutung der Oktoberrevolution; das Verhältnis der einzelnen Diskutanten zur Oktoberrevolution;

    Vergleich zur Französischen Revolution; Macht; Freiheit; Kollektivierung unter Stalin; Industrialisierung; über Voraussetzungen und Bedingungen für eine sozialistische Demokratie; Max Weber über Entwicklung von Arbeitsmoral und Taylorismus;

    Lenin: Rolle der Partei als organisierendes Zentrum der Gesellschaft wurde überschätzt; Rolle der Arbeiterklasse, neben Staat, Partei, Gewerkschaft; deutsche und österreichische Sozialdemokratie; über Subjekte und Objekte der Geschichte; neue Formen, Gesellschaft zu demokratisieren:

    Formen der Dezentralisierung der Macht, unabhängige Gerichte, politische Bildung und Urteilvermögen der modernen Arbeiterklasse; strategische Hauptaufgabe: Aktionseinheit der aktiven Bevölkerung; über Eigentumsbewußtsein, nicht nur zum Privateigentum;

    Gysi: „Die Befreiung des Menschen kann das nur Werk der Menschen sein“;

    Negt: Ziel heute, neue kollektive Ausdrucksformen der Menschen in Abhängigkeit von der Gesamtgesellschaft und der Weltgesellschaft zu finden; Krise des Kapitalismus kann die meisten seiner Probleme selbst nicht lösen; daraus und aus dem Zusammenbruch des falschen Sozialismus ergeben sich neue Chancen der gesellschaftlichen Entwicklung.