Billy Wilder im Gespräch mit Hellmuth Karasek

Billy Wilder im Gespräch mit Hellmuth Karasek from ZEITZEUGEN TV

    DIESE DVD BESTELLEN (28,00 € Ink. Versandkosten)




    1. Willy Wilder im Gespräch mit Hellmuth Karasek – Teil 1
      Ausleihen:4,24 € Kaufen: 25,47 € (Dauer: 43:21)
      ——————–
    2. Willy Wilder im Gespräch mit Hellmuth Karasek – Teil 2
      Ausleihen:4,24 € Kaufen: 25,47 € (Dauer: 43:03)
      ——————–

    Billy Wilder im Gespräch mit Hellmuth Karasek über ein Molnár-Stück als Vorlage für „Eins, zwei, drei“; Coca Cola als die große amerikanische Idee des Erfolgs; wie er für explodierte Champagnerflaschen die Tapferkeitsmedaille bekam; die Zusammenarbeit mit Marilyn Monroe; warum er etwas gegen Ärzte hat;

    Darüber, was ihn zum Regisseur gemacht hat; Zusammenarbeit mit Charles Brackett und Ärger mit Charles Boyer bei „Holding Back the Dawn“; über Unterschiede zwischen einem Drehbuchautor und dem Regisseur; über falsche Vorstellungen von Hollywood, besonders in Washington;

    Über Lolita-Thema und Zensur am Beispiel von „The Major and the Minor“; Spannung und Witz im Film; Auseinandersetzungen mit den Produzenten bei „Das verflixte siebte Jahr“; wie die Luftschlacht-Szene gedreht wurde; Zensur bei „Kiss me, Stupid!“ und „Das Mädchen Irma La Douce“; über technische Neuerungen, wie den Farbfilm und Cinemascope;

    Über die Qualität von Filmen; Besetzungsprobleme bei „Double Indemnity“ und „Sunset Boulevard“; über schwierige Außendreharbeiten; die Oscar-Verleihungen; über Film-Finanzierung, anonyme, zum Teil enthusiasische Geldgeber und die Angst der Geldgeber vor neuen Ideen; (Nicht)wirkung von Filmen und Büchern; Anektote zu einer ausverkauften My-fair-Lady-Aufführung