Klaus Kinkel im Gespräch über seine Biografie.

    DIESE DVD BESTELLEN



    Politiker, geboren am 17. Dezember 1936 in Metzingen, aufgewachsen in Hechingen, Vater war Internist, nach Abitur 1956 Jura-Studium in Tübingen, Bonn und Köln, 1965 zweites juristisches Staatsexamen, 1964 Promotion, Arbeit in baden-württembergischer Verwaltung, 1968 im Bundesministerium des Innern.

    1970 bis 1974 persönlicher Referent von Bundesminister Hans-Dietrich Genscher, 1974 im Auswärtigen Amt Leiter des Leitungsstabes und 1979 Leiter des Planungsstabes, 1979 bis 1982 Präsident des BND.

    1982 Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz, 1991 Bundesminister der Justiz, seit 1991 Mitglied der FDP, 1993 bis 1995 Bundesvorsitzender der FDP, 1994 bis 2002 Mitglied des Bundestages.

    1992 bis 1998 Bundesaußenminister, seit dem Rechtsanwalt und engagierte in zahlreichen sozialen Projekten. Er starb am 4. März 2019 in Sankt Augustin an den Folgen einer Krebserkrankung.